Lohnen sich die Kosten?

Da ein nebenberufliches Fernstudium mit einem erheblichen Aufwand verbunden ist und mitunter recht hohe Kosten verursacht, wägen die meisten Arbeitnehmer im Vorfeld genau ab, ob sich eine solche Weiterbildung überhaupt lohnt. Pauschal lässt sich dies nicht sagen, denn zahlreiche Faktoren sind für eine derartige Kosten-/Nutzen-Rechnung von großer Bedeutung. So spielen neben den anfallenden Lehrgangsgebühren auch der damit verbundene Stress und zeitliche Aufwand, sowie die mögliche Beförderung und Gehaltserhöhung eine entscheidende Rolle.

Inwiefern sich ein Fernstudium später bezahlt macht, lässt sich im Vorfeld kaum abschätzen. Ob man von seinem aktuellen Arbeitgeber befördert wird und im Zuge dessen eine Gehaltserhöhung erhält oder später einen deutlich besser bezahlten Job ergattert, kann man vorher nicht wissen, sodass sich für eine Weiterbildungs-Maßnahme keine Kosten-/Nutzen-Rechnung aufstellen lässt.

Selbstverständlich verbessert jede weitere Qualifikation die Chancen auf dem Arbeitsmarkt, sodass sich grundsätzlich jedes Fernstudium lohnt, aber ob die jeweilige Fortbildung auch einen finanziellen Nutzen mit sich bringt, ist weiterhin fraglich. Aus diesem Grund sollten sich Weiterbildungs-Interessierte im Vorfeld unbedingt über die jeweiligen Inhalte des Fernstudiums informieren und in Erfahrung bringen, ob diese Kenntnisse in der entsprechenden Branche überhaupt gefragt sind. Falls dem so ist, sind die Unternehmen gerne bereit, ihrem Fachpersonal ein höheres Gehalt zu zahlen, sodass sich ein Fernstudium als sehr lohnenswert erweist.

Weiterführende Informationen: